Teilen:

Auch die zweite Veranstaltung der noch jungen ŠKODA Veloteam Saison stand sportlich und wettertechnisch gesehen wieder unter einem guten Stern: Bei hervorragenden äußeren Bedingungen gingen 120 ŠKODA Jedermänner an den Start des anspruchsvollen Profi-Radklassikers „Rund um Köln“.

Bei der Jubiläums- Austragung des größten „Radsportfests am Rhein“ standen den 4.500 an den Start gegangenen Jedermännern mit einer 68 bzw. 126km langen Strecke zwei abwechslungsreiche Herausforderungen zur Auswahl. Beide Streckenprofile, die durch die Kölner Innenstadt und das Bergische Land führten und von mehr als 600.000 begeisterten Zuschauern gesäumt wurden, hatten es vor allem „bergtechnisch“ in sich: So galt es einerseits den mit Kopfsteinpflaster gespickten, 200m langen Anstieg zum Schloss Bensberg hinter sich zu bringen als auch andererseits den steilen Aufstieg über die Dombach-Sander-Straße in Bergisch-Gladbach zu überwinden.

Beide Anstiege flossen auch in die Bergwertung des Profirennens ein, bei dem sich der 22-jährige Niederländer Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) nach 205 Kilometern im Sprint vor den beiden Deutschen André Greipel (Lotto Soudal) und Niklas Arndt (Giant-Alpecin) als Sieger des Traditionsrennens durchsetzte.

Den 120 ŠKODA Jedermänner wurden die Strapazen des anspruchsvollen Renntages durch ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm in der VIP-Hospitality direkt in der Nähe des Zieles versüßt.

Diese Website verwendet Cookies

Weitere Informationen über die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten durch Cookies und weitere Informationen über Ihre Rechte finden Sie in den Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Cookies und andere Webtechnologien. Nachfolgend können Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auch für statistische Zwecke und zur Analyse des Nutzerverhaltens erteilen.