Teilen:

 

Normalerweise jagen Marco Müller und die beiden Brüder Alexander und Stefan Heinrich mit dem Eishockey Schläger dem Puck hinterher. Die drei sind Profi-Eishockeyspieler und spielen in der 2. Deutschen Eishockey Liga für die Kassel Huskies.

Wie in vielen anderen Sportarten auch, war ein normales Training in den letzten Wochen nicht möglich. Aber gerade als Profi, muss man sich fit halten, weil man auch nie weiß, wann es wieder losgehen könnte und der normale Trainingsbetrieb wieder stattfindet.

Deswegen sind die drei in den letzten Wochen viel Fahrrad gefahren, um weiterhin aktiv zu bleiben. Getreu nach dem #ride2unite Motto: fit bleiben, stärker werden, weiter trainieren und kämpfen, dabei den Spaß nicht verlieren und gemeinsame Erlebnisse teilen. Und so war auch schon die wilde Idee geboren, die Eishockey-Ausrüstung gegen das ŠKODA-Radsporttrikot und Fahrrad zu tauschen, um in drei Tagen von Kassel nach Cuxhaven zu fahren.

Knappe 360 Kilometer standen auf dem Programm. Die fährt man natürlich nicht einfach so, aber da die Jungs in den Wochen vorher schon fleißig in die Pedale getreten haben, sollte es konditionell keine Probleme geben – aber eine gut gepolsterte Radhose war schon wichtig.

So ging es letzten Mittwoch mit zwei gepackten Taschen und der Regenjacke im Gepäck auf die Bike-Trekking Tour von Kassel bis ans Meer. Etappe 1 ging von Kassel nach Rinteln, knappe 140 km. Etappe 2 von Rinteln nach Bremen über den Weser-Radweg, ebenfalls knappe 140 km und die finale Tour nach einer kleinen Bremen Rundfahrt von Bremen nach Cuxhaven. Abgesehen davon, dass die Jungs natürlich viel gesehen haben, haben sie auch viel erlebt und es war wirklich alles dabei: Sonne, Regen, Gewitter, Sturm, ein platter Reifen, der eigenhändig geflickt werden musste und ein fast Sturz mit verbogenem Reifen.

In kurzen Videobotschaften haben sich Marco, Alexander und Stefan bei uns gemeldet und von ihren Tagen erzählt. Man hat ihnen die Freude angesehen, als sie gesund und munter am dritten Tag in Cuxhaven angekommen sind. Schaut doch gleich mal bei Instagram vorbei und seht euch die Videos an.

Wir finden, dass die Jungs das super gemacht haben und freuen uns noch viel mehr darüber, dass sie Teil von #ride2unite geworden sind. Vielleicht möchte der ein oder andere von euch es den Jungs gleichmachen und auch mit dem Fahrrad ans Meer fahren?! Wenn ihr Fragen zur Ausstattung, Route oder noch ein paar Tipps und Tricks wissen wollt, dann schreibt uns doch einfach eine Nachricht auf Instagram und ihr bekommt eure Antworten.

Diese Website verwendet Cookies

Weitere Informationen über die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten durch Cookies und weitere Informationen über Ihre Rechte finden Sie in den Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Cookies und andere Webtechnologien. Nachfolgend können Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auch für statistische Zwecke und zur Analyse des Nutzerverhaltens erteilen.