Veranstaltungen

In jeder Familie gibt es dieses eine spezielle Mitglied, bei dem man immer auf der Hut sein sollte, weil man nie weiß, mit welchem Unfug es gleich um die Ecke biegt. Nun, auch in der Familie der Radsport-Enthusiasten gibt es einen solchen Vertreter – um genau zu sein, sogar mehr als einen. Sie alle werden von der Tour de France angezogen wie die Motten vom Licht. Hier eine kleine Typologie der Fans, auf die man besonders achten sollte.

Teilen:

El Diablo

Der unangefochtene König der Tour-de-France-Fans kommt aus Deutschland. Sein Name ist Senft, Didi Senft.

Schaufelbagger Fans

Ein Tandem, viel Qualm und … ein verrückter Schaufelbagger.

Die Hühnchen

Ein Huhn überquerte die Tour-de-France-Straße und … vermehrte sich. Wie man sieht…

Die Nudisten.

Splitter. Faser. Nackt.

Die Forrest Gumps

Wollen Sie wirklich wissen, ob ein Profi-Radler auf einem Rad schneller ist als ein laufender Laie mittleren Alters, der sein Handy in Selfie-Position gebracht hat? Glückwunsch, Sie sind mit hoher Wahrscheinlichkeit einer von ihnen!

Die Künstler

Ob es sich nun um ein gigantisches Rad im Weizenfeld handelt oder Traktoren in Ballettformation – diese Jungs ziehen mit Sicherheit immer Aufmerksamkeit auf sich.

Die Anfasser

Sie lieben sie so sehr, dass sie die Finger nicht von ihnen lassen können? Wer wird denn gleich so übergriffig werden? Respektieren Sie die Profis!

Diese Website verwendet Cookies

Weitere Informationen über die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten durch Cookies und weitere Informationen über Ihre Rechte finden Sie in den Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Cookies und andere Webtechnologien. Nachfolgend können Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auch für statistische Zwecke und zur Analyse des Nutzerverhaltens erteilen.