Veranstaltungen

Nach einer dominanten Leistung während des gesamten Rennens sicherte sich der 22-Jährige erneut die Gesamtwertung, die Wertung der Nachwuchsfahrer und die Bergwertung. Letztes Jahr war er der einzige Fahrer, der diese gleichzeitig gewinnen konnte. Jetzt ist er der einzige Fahrer, der dies zweimal hintereinander geschafft hat. 

Die letzte Etappe verlief gemächlich, so wie es sein sollte, bis die Fahrer die letzte Runde auf den Champs-Élysées erreichten. Jeder erwartete einen Sieg von Cavendish, aber Wout van Aert zeigte einmal mehr seine unglaublichen Fähigkeiten und gewann seine dritte Etappe in diesem Jahr.

Tour de France
Der Däne Jonas Vinegaard von Team Jumbo-Visma, der Slowene Tadej Pogacar von UAE Team Emirates, der Brite Mark Cavendish von Deceuninck – Quick-Step und der Holländer Wout Poels von Bahrain Victorious gemeinsam am Start der 21. und letzten Etappe der 108. Ausgabe der Tour de France (Sonntag, 18. July 2021). © Profimedia

Der Sieg im Kampf um das Grüne Trikot von ŠKODA war definitiv ein angenehmer Trostpreis für Mark Cavendish, der die finale Etappe nicht für sich entscheiden konnte. Für ihn war es ein unwahrscheinliches Comeback bei der Tour. Der 36 Jahre alte Brite Mark Cavendish egalisierte den Rekord des legendären Eddy Merckx, der 34 Etappen der Tour de France gewinnen konnte – bis jetzt war diese Marke unerreicht. Abzusehen war das vor dieser Tour nicht. Cavendish stand nur wegen der gesundheitlichen Probleme von Sam Bennett an der Startlinie. Doch die Leistung des Manxman ließ alle staunen. Ein mehr als verdienter Sieg. Das Grüne Trikot von ŠKODA ist in guten Händen.

Gesamtwertung

1. Tadej Pogačar (UAE Team Emirates) – 82:56:36
2. Jonas Vingegaard (Jumbo-Visma) + 5:20
3. Richard Carapaz (Ineos Grenadiers) + 7:03
4. Ben O’Connor (Ag2r Citroën Team) + 10:02
5. Wilco Kelderman (Bora-Hansgrohe) + 10:13
6. Enric Mas (Movistar Team) + 11:43
7. Alexey Lusenko (Astana-Premier Tech) + 12:23
8. Guillaume Martin (Cofidis) + 15:33
9. Pello Bilbao (Bahrain Victorious) + 16:04
10. Rigoberto Urán (EF Education-Nippo) + 18:34

Punktewertung

1. Mark Cavendish (Deceuninck – Quick-Step) – 337 Punkte
2. Micheal Matthews (Team Bikeexchange) – 291 Punkte
3. Sonny Colbrelli (Bahrain Victorious) – 227 Punkte
4. Jasper Philipsen (Alpecin – Fenix) – 216 Punkte
5. Wout van Aert (Jumbo-Visma) – 171 Punkte
6. Matej Mohoric (Bahrain Victorious) – 163 Punkte
7. Julian Alaphilippe (Deceuninck – Quick-Step) – 163 Punkte
8. Tadej Pogačar (UAE Team Emirates) – 154 Punkte
9. Michael Morkov (Deceuninck – Quick-Step) – 124 Punkte
10. Jonas Vingegaard (Jumbo-Visma) – 103 Punkte