Teilen:

Bei bestem Radsportwetter – 18 Grad und strahlendem Sonnenschein – gingen am vergangenen Wochenende mehr als 500 ŠKODA Radsport Enthusiasten an den Start des VELOTHON Berlin und sorgten damit für eine sehenswerte Präsenz des „Motors des Radsports“ auf den Straßen der Hauptstadt. Auf den beiden 60 bzw. 120km langen Strecken wurde den ŠKODA Jedermännern vor 250.000 Zuschauern eine beeindruckende Kulisse geboten.

Neben den ŠKODA Teilnehmern gingen aber nicht nur weitere 11.000 Jedermänner an den Start des zweitgrößten Jedermann Rennens Europas, sondern auch noch 139 Profis, die sich auf der 170,1km langen Strecke ein packendes Rennen lieferten, welches erst im Massensprint entschieden werden konnte.

Als „Motor des Radsports“ engagiert sich ŠKODA in Deutschland auch im Breitensport. So ermöglicht die Marke Hobby-Radrennfahrern zwischen Mai und Oktober den Start bei sechs hochkarätigen Jedermann-Rennen als Mitglied der ŠKODA Veloteams. Mehrere hundert der begehrten Teamplätze verlost ŠKODA regelmäßig.

Den Sieg, und damit auch den Titel als Deutscher U23 Straßenmeister, sicherte sich auf der Straße des 17. Juni Pascal Ackermann (3:47:30 Stunden) mit einer Sekunde Vorsprung vor Konrad Geßner und Willi Willwohl.

Diese Website verwendet Cookies

Weitere Informationen über die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten durch Cookies und weitere Informationen über Ihre Rechte finden Sie in den Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Cookies und andere Webtechnologien. Nachfolgend können Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auch für statistische Zwecke und zur Analyse des Nutzerverhaltens erteilen.