Veranstaltungen

Für mehr Respekt im Straßenverkehr

 

Täglich entstehen im Straßenverkehr Situationen, die sowohl für Fahrrad- als auch Autofahrer gefährlich sind. Seitens der Pkw-Fahrer zählen ein zu geringer Sicherheitsabstand und die Missachtung der Vorfahrt zu den häufigen Unfallauslösern. Auch eine zu hastig geöffnete Autotür birgt Gefahr für Radfahrer. Diese hingegen halten sich nicht immer an rote Ampeln, sind auch schon mal auf der falschen Fahrbahn unterwegs oder fädeln sich leichtsinnig in den fließenden Verkehr ein. Um zu mehr Respekt und gegenseitiger Rücksichtnahme aufzurufen, starten ŠKODA und der BDR zum Auftakt der Tour de France eine gemeinsame Kampagne.
„Das Thema Sicherheit besitzt bei ŠKODA höchste Priorität. Daher bieten wir für unsere Modelle eine Fülle von Assistenzsystemen an, die den Fahrer unterstützen. Unsere SUV-Modelle KODIAQ und KAROQ beispielsweise verfügen serienmäßig über einen Frontradarassistenten inklusive City-Notbremsfunktion mit Personenerkennung. Das kann im Ernstfall Leben retten“, sagt ŠKODA AUTO Deutschland Geschäftsführer Frank Jürgens. „Gleichzeitig bleiben die Verkehrsteilnehmer selbst durch gegenseitige Rücksichtnahme die wichtigsten Sicherheitsfaktoren – darauf möchten wir mit der Unterstützung des Projekts ‚Respekt‘ hinweisen.“

Diese Website verwendet Cookies

Weitere Informationen über die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten durch Cookies und weitere Informationen über Ihre Rechte finden Sie in den Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Cookies und andere Webtechnologien. Nachfolgend können Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auch für statistische Zwecke und zur Analyse des Nutzerverhaltens erteilen.